Über mich

Hallo ihr Lieben,

ich bin Maria, 32 Jahre jung, 2 fache (Stief)Mama 2 toller Teenager und wohne in Bremen.

Ich habe bereits in meiner Jugend in der Schule Bekleidung für mich genäht. Erst habe ich nur normale Jeanshosen zu Schlaghosen „upgecycled“, denn die fand ich in den 90ern noch immer noch total super, aber da ich damals bereits zu den Vollschlanken zählte, gab es keine Schlaghosen für mich zu kaufen.
Die größte Herausforderung war damals mit 14/15 ein Wickelrock. Der musste perfekt werden. Er war für einen besonderen Tag gedacht. Für meine Konfirmation. Leider habe ich kein Bild mehr von dem Rock, aber ich weiß, dass ich stolz wie Bolle war, diesen selbstgenähten Rock an diesem besonderen Tag tragen  zu dürfen.
Es folgten 2 Kleider, mit Unterstützung meiner Mutter,  und sogar 2 eigene Jeanshosen. Auch mit Unterstützung meiner Mutter. Dann wollte ich mich an ein T-Shirt wagen. Meine Mutter meinte, Jersey ist total undankbar. Das Projekt ging natürlich dann auch total in die Hose.
Das wars dann auch erstmal mit meiner Näh-Karriere, als Teenager hatte ich dann andere Interessen entwickelt.

Seit 2013 habe ich meine Nähmaschine wieder entstaubt. Ohne nachzudenken fing ich an. Ein Pullover sollte es werden. Also Stoff gesucht, Schnittmuster gesucht, los gehts. Klappte super! Als nächstes ein T-Shirt. Auch das kein Problem. Wow! Das ist toll, dachte ich mir. Es gibt so viel Möglichkeiten. Bunte Stoffe, die zu neuen Shirts werden, der Kleiderschrank der immer voller wird, auch neue Experimente sollten nicht fehlen. Jacken, Hosen, Kleider…

Und dann die Idee: das muss ich anderen zeigen. Damit wurde Marukas Nähwerk geboren. Eine Facebook-Seite erstellt, verschiedene Nähgruppen mit meinen Fotos geflutet (auch wenn ich mich immer noch nicht gerne selber auf Fotos sehe) und mittlerweile über 200 Likes. Wow! 😮

Jetzt soll es einen Schritt weiter gehen. Meine bunten Oberteile sollen nicht nur von mir getragen werden. Auch ihr sollt sie tragen dürfen. Also steht als nächstes der Schritt der Gewerbe-Anmeldung an. Das ist ein sehr spannender und aufregender Schritt, der auch ein paar Rattenschwänze nachzieht. Vor allem den rechtlichen Part. Was darf ich, was nicht, was muss ich, etc. Aber damit langweile ich euch nicht 😉

Dieser Text ist eh schon viel zu lang geworden *g*

Danke an alle, die bis hier hin gelesen haben 😉 Wenn ihr noch etwas über mich Wissen möchtet, dann fragt gerne!

Seid herzlich gegrüßt, eure Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.